Kopfbild dieser Rubrik

Wohlstand

Seit 60 Jahren sorgt die Soziale Marktwirtschaft für Wachstum und Wohlstand. Heute gehört Deutschland zu den reichsten Ländern der Welt.

Lohnquote:

Hohes Niveau

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung erhalten auch immer mehr abhängig Beschäftigte ein höheres Einkommen. Die Lohnquote war im Jahr 2007 deutlich höher als in den Jahren 1950 oder 1960. Sie zeigt den Anteil der Arbeitnehmerentgelte am Volkseinkommen.

Die Arbeitseinkommensquote berücksichtigt zudem, dass Selbstständige nicht nur Kapital, sondern auch Arbeit einbringen. Sie ist im Zeitverlauf konstant geblieben. Ökonomen sind vor allem über die Konstanz der Lohnquote überrascht. Denn der rasante technische Fortschritt hat über all die Jahre zu arbeitssparenden Produktionsprozessen geführt. Der Produktionsfaktor Arbeit wurde durch den Produktionsfaktor Kapital ersetzt. Somit hätte die Lohnquote eigentlich sinken müssen. Tatsächlich sind aber in Deutschland die Löhne kontinuierlich angestiegen, so dass der Anteil der Arbeitnehmereinkommen am gesamten Volkseinkommen noch immer ein hohes Niveau hat.