Kopfbild dieser Rubrik

Wohlstand

Seit 60 Jahren sorgt die Soziale Marktwirtschaft für Wachstum und Wohlstand. Heute gehört Deutschland zu den reichsten Ländern der Welt.

Wohlstand

Vermögenskonzentration moderat

Dass das Vermögen in Deutschland nicht gleichmäßig verteilt ist, ist kein Geheimnis. Die „Vermögensarme" Hälfte der Bevölkerung verfügt nur über knapp vier Prozent des Gesamtvermögens, während allein dem vermögensstärksten Zehntel der Deutschen mit 47 Prozent fast die Hälfte des Grund und Geldvermögens gehört. Aber entgegen der weitläufigen Meinung hat die Konzentration nicht weiter zugenommen. Im Jahr 2003, dem jüngsten Zeitpunkt, für den es statistische Daten gibt, lag sie niedriger als in den Siebziger- und Achtzigerjahren. Im internationalen Vergleich ist die Vermögenskonzentration nicht ungewöhnlich hoch. Deutschland rangiert unter den Ländern, für die es Angaben über die Vermögenskonzentration gibt, im Mittelfeld. Misst man die Vermögenskonzentration am Gini Koeffizienten, belegt Deutschland im internationalen Vergleich einen Mittelfeldplatz. Schweden belegt danach den Spitzenplatz und übertrifft sogar die USA.

Sonderausgabe WiWo

 Reiches Deutschland!

headline

Sonderausgabe der WirtschaftswocheDas Sonderheft der WirtschaftsWoche zieht eine Wohlstandsbilanz aus 60 Jahren Soziale Marktwirtschaft. Das Heft kann im Handel erworben und im Internet bestellt werden.

mehr button