Kopfbild dieser Rubrik

Wohlstand

Seit 60 Jahren sorgt die Soziale Marktwirtschaft für Wachstum und Wohlstand. Heute gehört Deutschland zu den reichsten Ländern der Welt.

Verzerrtes Bild:

Happy Planet Index

Als Gegenentwurf zum Wohlstandsindikator BIP gilt der Happy Planet Index. Hier werden keine monetären Größen berücksichtigt, sondern Lebenszufriedenheit, Lebenserwartung und Ressourcenverbrauch in Form eines „ökologischen Fußabdrucks." Damit ist die relative Fläche gemeint, die nötig ist, um die Bevölkerung bei gegebenem Konsum, technischer Entwicklung und Ressourceneffizienz zu versorgen. Wie effizient Ressourcen verwertet werden, wird allerdings nicht berücksichtigt, sondern lediglich der Flächenverbrauch. So kommt China trotz großer Umweltschäden und großer ländlicher Armut auf einen Platz, der relativ weit vorne liegt. Deutschland belegt Platz 81 und liegt im Mittelfeld. Die Idee, über einen Ökologie-Indikator den Gedanken der Nachhaltigkeit einzubringen, ist zwar sehr reizvoll, aber aufgrund der fehlenden Berücksichtigung der Produktionseffizienz gibt der „Happy Planet Index" ein verzerrtes Bild vom Wohlstand eines Landes ab.

Sonderausgabe WiWo

 Reiches Deutschland!

headline

Sonderausgabe der WirtschaftswocheDas Sonderheft der WirtschaftsWoche zieht eine Wohlstandsbilanz aus 60 Jahren Soziale Marktwirtschaft. Das Heft kann im Handel erworben und im Internet bestellt werden.

mehr button